Gute und schlechte Webvideos: EDEKA Supergeil feat. Friedrich Liechtenstein

„Wie wäre es mit einen lustigen Webvideo, das wir für kleines Geld machen und es sich viral verbreitet“, höre ich nicht selten in Beratungsgesprächen. Die Wahrheit ist aber, dass der Großteil dieser konstruierten Internetvideos nicht funktioniert. Schon gar nicht, wenn der Versuch unternommen wird, besonders lustig, originell oder cool zu wirken. Die Liste der misslungenen Onlinevideos ist auch bei den bekannten Marken lang.

Dabei lassen sich gut gemacht, mit den richtigen Leuten, der richtigen Idee und etwas Budget wirklich kreative Webvideos erstellen. Legendär sicher die Mac vs PC Videos:

EDEKA Supergeil feat. Friedrich Liechtenstein

Aktuell gibt es ein gelungenes Beispiel für ein durchaus kreatives und witziges Webvideo von EDEKA, die in der Vergangenheit öfters voll daneben lagen. EDEKA Supergeil feat. Friedrich Liechtenstein hat bereits kurz nach Veröffentlichung einige hunderttausend Aufrufe auf YouTube:

Ein paar der schlechtesten Webvideos:

Praktikum bei EDEKA

McDonald’s – Tag der Ausbildung 2012

Sparda Movie Stars

BMW Praktikumsrap

Das Bäckerhandwerk: Der Imagefilm

EDEKA Reichelt